Heilkräuter
Heilkräuter finden
Symptom eingeben - entsprechende Heilpflanzen finden
Informationen für Heilpraktiker und interessierte Laien


 


Leinsaat
Linum usitatissimum

Synonyme: Haarlinsen, Hornsamen, Saatlein

Kurze Übersicht:
Umschläge bei lokalen Entzündungen, Seitenstechen, Koliken, Muskelschmerzen und Prellungenzerstoßene, abgekochte Samen ergeiben ein sehr gutes GurgelwasserAuch für Einläufe, Leinöl mit gelbem Wachs fördert die Heilung von WundenVerdauungsschwäche, Brandwunden, wobei Leinöl, als Schleimzubereitung bei Gastritis und EnteritisAuch Gesunde können frisch geschrotenen Leinsamen 3x täglich essen, mit Honig gesüßt z.B. in Quarkspeise

Symptome ausführlich:
Furunkel und Geschwüre
Gallensteine
Gürtelrose
Heiserkeit
Husten
Magenschleimhautentzündung
Magenübersäuerung
Mund-und Rachenentzündungen
Prellungen
Rheumatische Schmerzen
Schleimhautentzündungen
Schuppenflechte
Verstauchungen
Verstopfung

Beschreibung:
bis zu 1,5 m hoch, wirkt zarthimmelblaue, manchmal auch weiße, hellblaue, hellrosa oder lila Blütenan langen Stielen rispig angeordnetFrüchte sind hellbraune Kapseln, die bis zu 10 Samen enthalten